Tools




The News
Ihr starker Partner im Maschinenbau PDF Drucken E-Mail

Seit 20 Jahren profitieren unsere Kunden vom Ideenreichtum und dem stetig wachsenden Fachwissen unseres Firmengründers, sowie unseren flexiblen und zuverlässigen Mitarbeitern. Nur wenn Sie, unsere Kunden, mit unserer Arbeit zufrieden sind, stellt sich dieser Erfolg ein. Das dies so bleibt, dafür arbeiten wir.

 

Wir bieten Ihnen:
  • Tank- und Aggregatebau
  • Nebenstromfilteranlagen
  • PALL-Filtertechnik (PALL-Regional-Service-Partner)
  • Allgemeiner Maschinenbau
  • Instandhaltungs- und Schlosserarbeiten durch geschultes Fachpersonal
  • Ölpflege
  • Vor Ort Service
  • Wir sind weltweit tätig


 

worldmap

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 14. Januar 2010 um 09:09 Uhr
 
Über uns PDF Drucken E-Mail

Die Firma Weinberger Maschinen & Anlagen wurde 1988 von Herrn Hermann Weinberger als „Einmann-Betrieb“ gegründet.

Der Erfolg stellte sich in kurzer Zeit ein, mittlerweile beschäftigen wir 15 Mitarbeiter, vom Facharbeiter (z. B. für Schweißtechnik) bis hin zu Diplomingenieur für Maschinenbau.

Unser Unternehmen ist spezialisiert auf Tank- und Aggregatebau, Nebenstromfilteranlagen, PALL-Filtertechnik (PALL-Regional-Service-Partner), allgemeiner Maschinenbau, Instandhaltungs- und Schlosserarbeiten durch geschultes Fachpersonal, sowie Ölpflege, durch Mitarbeiter, die ständig vor Ort bei unseren Kunden sind.

Seit ca. 3 Jahren fertigen wir auch Prüfstände für die Automobilindustrie, insbesondere für KFZ-Zulieferer. Unsere Prüfstände sind nicht nur in Deutschland, sondern inzwischen auch in teilen Europas und in Asien, im Einsatz.

Dieser Erfolg in den letzten 20 Jahren ist auf den Ideenreichtum und das stetig wachsende Fachwissen unseres Firmengründers, sowie auf unsere flexiblen und zuverlässigen Mitarbeiter zurückzuführen.

Nur wenn Sie, unsere Kunden, mit unserer abgelieferten Arbeit zufrieden sind, stellt sich dieser Erfolg ein. Das dies so bleibt, dafür arbeiten wir.

 

 

Weinberger Team

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 14. Januar 2010 um 09:13 Uhr